Corona: Hinweise, Verhaltensregeln & Quellen in anderen Sprachen

Inhaltsverzeichnis

Print Friendly, PDF & Email



Zusammenstellung von Informationsquellen und Hinweisen sowie Merkblättern in anderen Sprachen. Bitte bei weiteren Quellen Info an uns zur Ergänzung.

(Zusammenstellung nach bestem Wissen und Gewissen ohne Gewähr für den jeweils aktuellen Stand) Letzte Aktualisierung 02.11.2020

Senat von Berlin

Umfangreiche FAQs zu Berlin bezogen auf Corona. Laufende Aktualisierung.

Aktuelle Verordnung vom Senat von Berlin & Bußgeldkatalog

Die aktuelle Corona-Verordnung findet man hier:


Die Verordnung in anderen Sprachen

Maskenpflicht auf öffentlichen Plätzen und Straßen

Ende Oktober 2020 gilt die Maskenpflicht auch auf öffentlichen Plätzen und Straßen. Hier die Übersicht dazu:


Auflistung aller Orte, Plätze und Straßen

Bußgeldverordnung Corona Berlin

Zentrale Info-Telefone für Berlin

030 – 9028 2828 Gesundheitsverwaltung Berlin

116117 (bundesweit) Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst

Kostenlose Schnelltests ab 08.03.

Allgemeinverfügungen Berliner Bezirke zur Quarantäne

Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet wurden, Kontakt zu nachweislich Infizierten hatten oder typische Covid-19-Symptome zeigen, sollten sich in Selbstisolation bzw. Quarantäne begeben. Das zuständige Gesundheitsamt ordnet entsprechende Quarantänemaßnahmen an. Zur Entlastung des Gesundheitssystem gelten jedoch in inzwischen allen Bezirken außer in Spandau gesonderte Regelungen.

Info-Telefone der Berliner Bezirke

Corona-Untersuchungsstellen Berlin im Überblick

Der Rettungsdienst und die Rettungsstellen sind die richtigen Anlaufpunkte für Menschen mit schweren Symptomen. Niemand sollte sich unangekündigt in eine Rettungsstelle begeben, sondern vorher telefonisch den Verdacht auf den Coronavirus mitteilen, damit bei Transport und Ankunft vor Ort wichtige Schutzmaßnahmen getroffen werden können. Bestätigte Fälle des Coronavirus sollten den Empfehlungen des RKI entsprechend im Krankenhaus isoliert werden. Alle Berliner Krankenhäuser können Menschen mit Verdacht auf Coronavirus oder bestätigte Fälle isoliert unterbringen und behandeln.

  • Charité Campus Virchow-Klinikum
    Augustenburger Platz 1
    13353 Berlin
    Interne Adresse: Mittelallee 1
    Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8-13 Uhr

    Das Angebot der ärztlich besetzten SARS-CoV-2-Ambulanz der Charité auf dem Campus Virchow-Klinikum richtet sich an Personen mit akuten Erkältungssymptomen (z.B. Husten Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber u.ä. und/oder Beeinträchtigung des Geschmacks- oder Geruchssinns).
    Tests werden nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter folgendem Buchungslink durchgeführt: https://t1p.de/akutcovid

    Personen ohne aktuelle Krankheitssymptome, die eine Testung benötigen, wenden sich bitte an ihr zuständiges (bezirkliches) Gesundheitsamt(vor allem nach Kontakt zu einem bekannten COVID-19-Fall).
    Reiserückkehrende/Einreisende wenden sich bitte nach der Einreise an die Teststelle am Flughafen BER, Terminal 5 oder an Vertragsarztpraxen der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin.Insbesondere für zunächst unklare Fälle bietet die SARS-CoV-2-Ambulanz der Charité zusätzlich eine Videosprechstunde an. Bitte vereinbaren Sie dafür einen Termin
  • DRK Kliniken Berlin Köpenick
    Ambulantes DiagnostikzentrumDer separate Eingang zur Abklärungsstelle ist nur über die Salvador-Allende-Straße zugänglich. Dieser befindet sich rechts, ca. 50 Meter entfernt vom Eingang des Ärztehauses der DRK Kliniken Berlin Köpenick.Salvador-Allende-Straße 2-8, Haus 5.3
    12559 Berlin
    Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9.00 bis 12.00 Uhr

    Ohne aktuelle Krankheitssymptome kann keine Untersuchung zu Lasten der Krankenkassen durchgeführt werden. Asymptomatische Personen, die eine Testung benötigen, wenden sich nach Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall an ihr zuständiges Gesundheitsamt, in anderen Fällen an ihren Hausarzt.Weitere Informationen zum Ambulanten Diagnostikzentrum
  • Corona-Abstrich-Zentrum
    Riesestraße
    12347 Berlin

    Ein Abstrich ist ausschließlich nach vorheriger Anmeldung und Vorlage eines amtlichen Personaldokuments am Abstrichzentrum möglich. Spontane Abstriche vor Ort sind ausgeschlossen. Die externe Anmeldung zum Abstrich erfolgt ausschließlich durch den Arbeitgeber und nur für Beschäftigte, die in Neukölln ihren Dienstort haben über das Gesundheitsamt Neukölln.Weitere Informationen zum Corona-Abstrich-Zentrum
  • Corona-Testzentrum
    Parkfläche hinter dem Rathaus Wedding
    Müllerstraße 146/147
    13353 Berlin
    (Zufahrt über Genter Straße)

    Getestet werden ausschließlich Bürgerinnen und Bürger aus Mitte, die Kontakt mit einer nachweislich infizierten Person hatten und unter Beobachtung des Gesundheitsamts Mitte stehen, Reiserückkehrer mit Symptomen, Saisonarbeiter mit Symptomen sowie medizinisches Personal, Pflegepersonal, Apothekenpersonal, Polizei und Feuerwehr auch ohne Symptome. Wer sich testen lassen möchte, muss sich telefonisch beim Gesundheitsamt Mitte unter 9018-45271 anmelden und bekommt ein individuelles Zeitfenster mitgeteilt.Weitere Informationen zum Corona-Testzentrum
  • Drive-by 
    Gesundheitsamt Reinickendorf
    Teichstr. 65
    13407 Berlin

    Das Angebot richtet sich an Personen aus Reinickendorf. Wenn Sie Kontakt zu einer infizierten Person hatten und/oder Krankheitssymptome aufweisen und mobil sind, kontaktieren Sie für einen Termin im Drive-by bitte die bezirkliche Corona-Hotline unter 90294 5500.Weitere Informationen zum Drive-By des Bezirksamtes

COVID-19-Praxen in Berlin

Verschiedene Berliner Hausarztpraxen haben sich bereit erklärt, Patient:innen, die COVID-19 typische Symptome haben und eine mögliche Erkrankung vermuten, zu behandeln, sofern sie sich nicht an die eigene Hausärztin oder den eigenen Hausarzt wenden können. Die COVID-19-Praxen haben die nötigen Schutzmaßnahmen getroffen und die getrennte Versorgung der Patient:innen sichergestellt.

Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin informiert auf ihrer Webseite über die Standorte der Praxen und die Voraussetzungen für die Behandlung.

Bitte beachten Sie, dass die COVID-19-Praxen ein Angebot für Patient:innen mit Symptomen sind, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten. Testmöglichkeiten für Ein- und Rückreisende aus Risikogebieten, die keine Symptome aufweisen, hat die Kassenärztliche Vereinigung gesondert in einem PDF zusammengestellt (786 KB, nicht barrierefrei).

Corona-Teststellen für Reiserückkehrende

Symptomfreie Reiserückkehrende aus ausländischen Risikogebieten können sich am Flughafen BER und in verschiedenen Berliner Hausarzt-Praxen testen lassen.

Kostenregelung

Die Übernahme der Kosten für den Test ist in Deutschland bundesweit einheitlich geregelt. Wenn der Arzt/die Ärztin den Test für notwendig hält, werden die Kosten für den Test (gemäß EBM Nr. 32816: 59,00 Euro) auf den neuartigen Coronavirus vom Gesundheitsamt bzw. den Krankenkassen übernommen. Menschen ohne deutsche Krankenversicherung müssten eine Kostenübernahme direkt mit ihrer Versicherung klären.

Kostenregelung für Tests

Die Übernahme der Kosten für den Test ist in Deutschland bundesweit einheitlich geregelt. Wenn der Arzt/die Ärztin den Test für notwendig hält, werden die Kosten für den Test (gemäß EBM Nr. 32816: 59,00 Euro) auf den neuartigen Coronavirus vom Gesundheitsamt bzw. den Krankenkassen übernommen. Menschen ohne deutsche Krankenversicherung müssten eine Kostenübernahme direkt mit ihrer Versicherung klären.

Quelle / Hinweis

Bitte ggfls. nach Aktualisierungen gucken:

Hinweise zu Reisen, Risikogebieten und Verhalten nach Rückkehr

Aktueller Ausweis von Risikogebieten

Das RKI stellt die jeweils betroffenen Länder und Regionen immer aktuell dar:

Regelungen für Einreisende nach Deutschland

Hier die Zusammenstellung der Hinweise durch das RKI:

Informationen zur digitalen Einreisemeldung (auch fremdsprachig)

Zur Entlastung der Gesundheitsämter und zur Unterstützung der bestehenden Prozesse der Quarantäneüberwachung hat die Bundesregierung die digitale Einreiseanmeldung entwickelt, welche die bisherige papierbasierte Erfassung und Verarbeitung ersetzt. Reisende, die sich in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem Risikogebiet aufgehalten haben, müssen ab sofort die digitale Einreiseanmeldung ausfüllen. Nach vollständiger Angabe aller notwendigen Informationen auf der Homepage www.einreiseanmeldung.de erhalten Sie ein PDF als Bestätigung. Folgende Personengruppen müssen keine Einreiseanmeldung durchführen: 

  • Personen, die lediglich durch ein Risikogebiet durchgereist sind und dort kein Zwischenaufenthalt hatten,
  • Personen, die nur zur Durchreise in die Bundesrepublik Deutschland einreisen,
  • Personen, die sich im Rahmen des Grenzverkehrs mit Nachbarstaaten weniger als 24 Stunden in einem Risikogebiet aufgehalten haben oder für bis zu 24 Stunden in die Bundesrepublik Deutschland einreisen,
  • Personen, die beruflich bedingt in die Bundesrepublik Deutschland einreisen, um grenzüberschreitend Personen, Waren oder Güter auf der Straße, der Schiene, per Schiff oder per Flugzeug zu transportieren.

Downloads

Deutsch

Englisch

Kroatisch

Französisch

Albanisch

Italienisch

Spanisch

Türkisch

Rumänisch

Portugiesisch

Polnisch

Russisch

Arabisch

Chinesisch

Serbisch

Quelle: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus-infos-reisende/merkblatt-dea.html?fbclid=IwAR0iz2fhGpaxf6OZI-KAre_mNgwcnRvOGP6HTGI3hEEj802KP5XMjYsR43I

Infos zu Kontaktbeschränkungen, Corona-Regeln und Schließungen Berlin auch in anderen Sprachen (November 2020)

Informationen zur sog. 2. Welle kommen vom LAF über Podcasts in diversen Sprachen:

28. Oktober 2020
Wir befinden uns im Moment in der zweiten Welle der COVID-19 Pandemie. Das bedeutet, dass wir zum zweiten Mal in diesem Jahr einen starken Anstieg der Zahl der neu erkrankten Menschen verzeichnen. In Berlin hat sich das Infektionsgeschehen sehr schnell, sehr dramatisch ausgebreitet. Wir sehen im Moment, dass das Virus überall in der Bevölkerung angekommen ist. Davon sind im Grund alle Menschen gleich betroffen, aber trotzdem sind manche stärker gefährdet als andere. Warum? Weil es für sie schwieriger ist, sich von anderen Menschen fernzuhalten.
Dies gilt auch für geflüchtete Menschen, die in Gemeinschaftsunterkünften leben. Deshalb hat das LAF gemeinsam mit Patrick Larscheid, dem Amtsarzt von Berlin Reinickendorf, neue Podcasts in vielen Sprachen mit den wichtigsten aktuellen Verhaltensempfehlungen produziert.So wollen wir möglichst niedrigschwellig die Menschen in unseren Unterkünften erreichen und informieren.

Auflistung der Podcasts:

Quelle:

https://www.berlin.de/laf/leistungen/gesundheit/infektionsschutz/

Willkommenszentrum Berlin

Infos zu Bußgeldern in Berlin

Hinweis: Bußgelder haben sich inzwischen verändert! Bitte mit der aktuellen Bußgeldverordnung (s.o.) abgleichen!

Downloads in anderen Sprachen:

Infos zu Kontaktbeschränkungen

Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Integration und Flüchtlinge

Update November 2020 in 19 Sprachen

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung hat aktualisierte Hinweise zum Stand November 2020, Ein- und Ausreise, Gesundheit, öffentliches Leben, Arbeit und Geld sowie zum Gewaltschutz in insgesamt 19 Sprachen veröffentlicht.

Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten

Neben den oben angeführten Podcasts bietet das LAF auch FAQ zu Corona und dem Umgang damit in Unterkünften etc. an.


Infos vom Robert-Koch-Institut (RKI)

Merkblätter zu Corona

Das Robert-Koch-Institut bietet ebenfalls Merkblätter in verschiedenen Sprachen an, die sich auf den Corona-Virus beziehen. Hier gibt es Merkblätter in deutsch, englisch, arabisch, russisch und farsi. Die optisch anderen Merkblätter sind Übersetzungen aus dem Kreis Ennepe-Ruhr, die aber auf denen vom RKI beruhen:

Dazu gibt es teils sehr umfangreiche Informationen zu Corona auf der Seite vom RKI:

Allgemeine Hygienehinweise

Ebenfalls vom RKI gibt es allgemeine Hygienehinweise:

Von den Johanniter gibt es ebenfalls Merkblätter in diversen Sprachen „Informationen zu Corona-Virus“:

YAAR Berlin (laufende Infos für Afghanen)

http://yaarberlin.de/covid-19-blog-farsi/?fbclid=IwAR0FbHSOda7QzuMYr8sT5AeMzYe7jcWAS98lAFp1MAImKmeXdu7fL8FPkWw

WDR4you

Auf WDR4you via Facebook gibt es regelmäßige Videos zum Thema auf deutsch-persisch oder deutsch-arabisch.

https://www1.wdr.de/nachrichten/wdrforyou/index.html

https://www.facebook.com/WDRforyou/

Handbook Germany

Hier weitere täglich aktualisierte Infos in deutsch, arabisch, englisch, persisch, französisch, pashtu:

https://handbookgermany.de/de/live/coronavirus.html
https://handbookgermany.de/ar/live/coronavirus.html
https://handbookgermany.de/en/live/coronavirus.html
https://handbookgermany.de/fa/live/coronavirus.html
https://handbookgermany.de/fr/live/coronavirus.html
https://handbookgermany.de/ps/live/coronavirus.html

MiMi – Das Gesundheitsprojekt Mit Migranten für Migranten

Merkblätter in 15 (!) Sprachen, auch arabisch, farsi, pashtu und kurdisch

https://www.mimi-bestellportal.de/corona-information/

Merkblatt Tigrinya

Übersetzung via Rüdiger Lorenz:

Dokument auf deutsch:

Dokument nur Tigrinya:

Tagesspiegel

Der Tagesspiegel bietet laufend aktualisierte Meldungen, nicht nur für Berlin.

Arabisch: 
https://www.tagesspiegel.de/berlin/—–/25646660.html?fbclid=IwAR0OzX24aH-PQfqkaxvSluo1HVFEf0IoX7Xd8kt-VtwgJx2OBQyEu3Rz-sY

Englisch: 
https://www.tagesspiegel.de/berlin/closures-hotlines-contact-points-coronavirus-in-berlin-what- you-need-to-know-and-where-you-can-get-help/25646676.html

Türkisch: 
https://www.tagesspiegel.de/berlin/kreler-okullar-yasaklar-corona-virues-berlinde-bunlar- bilmeniz-gerekiyor-buralardan-yardm-alabilirsiniz/25646838.html

Deutsch: 
https://www.tagesspiegel.de/berlin/coronavirus-in-berlin-schulen-und-kitas-geschlossen-was- sie-wissen-muessen-wo-sie-hilfe-bekommen/25616798.html


Arbeitsrecht

Mehrsprachig auf arabisch, dari und englisch zur einvernehmlichen Vertragsaufhebung und zur Frage, ob man bei Kita- und Schulschließung als Eltern einfach zu Hause bleiben darf:

Grundsätzliche Hinweise zum Arbeitsrecht

Sowohl zu Arbeit- wie auch Ausbildungsverträgen gibt es vom IQ-Netzwerk fremdsprachige Info-Blätter:

Arbeit im Gastgewerbe

Auch hier gibt es fremdsprachige Info-Blätter:


Berliner Beratungszentrum für Migration und Gute Arbeit

Allgemeine Hinweise für ArbeitnehmerInnen in mehreren Sprachen: Deutsch, Rumänisch, Französisch, Polnisch, Bulgarisch, Russisch, Spanisch und Englisch.

https://bema.berlin/aktuelles/corona-wichtige-hinweise-fur-arbeitnehmer-innen-unsere-kurzinfo-ist-online/

4 Gedanken zu „Corona: Hinweise, Verhaltensregeln & Quellen in anderen Sprachen

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,

    vielen herzlichen Dank für die wichtigen Informationen, die während dieser Corona-Krise notwendig sind. Können Sie die Infos auch in kurdische Sprache übersetzen lassen und veröffentlichen. Da wir in Deutschland ca. 1,2 Millionen Kurden haben, ist es wichtig auch diese 3. größte Migrantengruppe in Deutschland auch zu erreichen.

    Viele Grüße
    Kamil Basergan

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: