Bildschirmfoto 2018-04-08 um 10.36.53

Deutscher? Scheißegal! Merkel ist schuld!

Print Friendly

 

Das perfide Spiel der Rechtsextremen

Nicht ein Deutscher bringt Menschen sinnlos um, sondern der Islamismus, Flüchtlinge und Merkel. Das ist die Botschaft, die von hochstehenden Mitgliedern der AfD und einschlägigen Kommentartoren und Magazinen aus der rechten Ecke verbreitet wird. 

Nach dem gestrigen Anschlag oder vielleicht auch „nur“ erweiterten Suizid in Münster mit unschuldigen Toten überschlagen sich nach wenigen Minuten bereits die Propaganda-Tweets und wissen sofort Bescheid, was passierte und wer dahintersteckte.

Es kann natürlich nur ein islamistischer Anschlag sein, man wartet nur noch auf die naheliegende Bestätigung und beschimpft ie Polizei, dass sie ja nicht 20 Minuten nach der Tat sofort alle Informationen bereitstellt, sondern vermutlich noch „zurechtbiegt“.

 

Bildschirmfoto 2018-04-08 um 09.56.04

 

Derartige Anschuldigungen und solcher Stuss kommen dabei direkt von Mitgliedern der Landesparlamente. Sie kommen von Mitgliedern des Parteivorstandes oder Abgeordneten im Bundestag.

 

Bildschirmfoto 2018-04-08 um 09.38.01

Nicht einmal dann, wenn klarer wird, dass es sich um den deutschen Jens und nicht den islamistischen Mohamed handelt, wird auch nur einen Millimeter zurückgerudert oder relativiert. Das genaue Gegenteil passiert.

 

Bildschirmfoto 2018-04-08 um 09.39.38

 

Man stellt angeblich irgendwie klar, kann aber dabei nicht einmal zwischen Islamisch und islamistisch unterscheiden. Es soll formal ein Zurückrudern sein, ist aber real eine doppelte Verschärfung der dummen eigenen Aussagen. Man versucht auf Deibel komm raus eine Kurve zu kriegen, die es real und effektiv gar nicht gibt: Die Verbindung zwischen der Tat in Münster, Islamismus und Merkel. 

Man beklagt nun die Spaltung eines Landes, die man selbst betreibt. Ohne wirklich geklärten Hintergrund und ohne Beweis, ob es nun ein Anschlag war oder ein Suizid entblödet man sich nicht, ihn als Nachahmer islamistischer Anschläge zu bezeichnen. Selbst an Tag 2 spalten und hetzen Rechte weiter und setzen noch einen drauf, sprechen von Nachahmungstätern und suggerieren, dass damit wohl der Islamismus nun zwar offenbar psychisch Kranke, aber ansonsten Unbescholtene erreicht hat und für sich vereinnahmt.

 

Bildschirmfoto 2018-04-08 um 09.48.38

 

Das Widerwärtige ist inzwischen nicht mehr der sinnlose Mord in Münster an einer Frau aus Lüneburg und einem Mann aus Borken. Niemand fragt, warum Jens R. so gehandelt hat oder wartet es einfach ab. Nein, er ist natürlich vom Islamismus besessen und infiltriert, Flüchtlinge sind schuld und Merkel ohnehin. 

Die Spaltung, wenn es sie denn wirklich so gibt, wird von Menschen aus dem rechten Lager betrieben, von hohen Mitgliedern der AfD forciert und instrumentalisiert. Nichts ist mehr sicher vor geistigem Tiefflug und populistischen Spalter-Pamphleten aus Hass und Beschuldigungen. Man sucht gezielt nach dem kleinsten Grashalm, der noch eine Islamismus- und Terror-Keule rechtfertigt. 

 

Bildschirmfoto 2018-04-08 um 09.41.40

 

Nicht Flüchtlinge oder Merkel spalten unser Land. Jens R. ist auch kein islamistischer Nachahmungstäter. Nachgeahmt hat er vielleicht den Copiloten des German-Wings-Fluges, der die Maschine gegen einen Berg setzte. Nur all das wissen wir nicht. Wir ahnen nur Eines: Fliegt heute eine Maschine gegen einen Berg, gibt es ganz sicher zwei Schuldige: Flüchtlinge und Merkel.

#HerrlassHirnregnen

 

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: