Afghanistan: Botschaft geschlossen, Passbeschaffung damit unmöglich

Print Friendly

Die afghanische Botschaft hat inzwischen bestätigt und mitgeteilt, dass sie geschlossen ist und derzeit Passanträge o.ä. weder gestellt noch weiter bearbeitet werden. Auch das afghanische Konsulat in München ist derzeit geschlossen. 

Bei einer Änderung der Situation teile man dies über die Website wieder mit. 

Sofern es demnach um Mitwirkungspflichten von AfghanInnen zur Klärung ihrer Identität geht, sollte mit Hinweis hierauf den jeweils zuständigen Ausländerbehörden mitgeteilt werden, dass neue Schritte zur Identitätsklärung derzeit unmöglich sind. 

Ebenfalls unmöglich ist die Erlangung bereits beantragter Dokumente oder Pässe.

Damit sind in beiden Fällen alle notwendigen und erforderliche Schritte zur weiteren Identitätsklärung im Moment unmöglich. 

Wichtig ist dies in den Fällen, wenn es um die Erteilung einer Duldung nach § 60b (Duldung light) geht, deren Aufhebung oder um die Erteilung einer Beschäftigungserlaubnis. 

Im Moment und auf dieser Basis dürfte weder das eine verhängt noch das andere nicht erteilt werden. 

Hier das von der Botschaft derzeit offenbar standardisiert versendet Schreiben: 

Hier noch einmal das gleichlautende Schreiben vom 07.09.2021:

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: