Corona: Infos zur telefonischen & formlosen Antragstellung ALG2

Print Friendly

Wenn der Online-Antrag nicht geht, kann man auch telefonisch oder formlos schriftlich Leistungen beantragen:

Grundsätzlich ist die Antragstellung ONLINE möglich.

Wenn diese Online-Beantragung nicht funktioniert, ist dies auch telefonisch oder formlos schriftlich möglich. Hierzu gibt es seitens der Arbeitsagentur für Berlin folgende Hinweise:

Wie erhält eine Migrantin/ein Migrant den Antrag auf Arbeitslosengeld im Rahmen der Corona-Einschränkungen des persönlichen Zugangs bei der Agentur für Arbeit Berlin Mitte?

            Sollte die Online-Antragstellung nicht möglich sein, sind die folgenden Antragstellungen möglich

  • Telefonisch mit einem Dolmetscher:

Nach Möglichkeit die aktuell eingerichteten Service-Hotline des Kundenzentrums (Eingangszonen) der Agentur für Arbeit Berlin Mitte  nutzen:

Agentur für Arbeit Berlin Mitte: 030 5555 99 3240, jeweils Mo-Fr 08:00 bis 18:00 Uhr gut erreichbar.

Dort sollte dann auf die Zusendung des Antrages bestanden werden.  Alternativ steht das Service Center 0800 4 5555 00 zur Verfügung.

Es besteht auch die Möglichkeit, auf z.B. schriftliche Anfrage zu bestimmten Zeiten  die Antragstellenden durch die Eingangszone anzurufen, sodass ein Dolmetscher zugegen sein kann (Mo-Fr 08:00 bis 18:00 Uhr).

Service-Hotlines der anderen Berliner Agenturen:

Agentur für Arbeit Berlin Nord: 030 5555 70 3366

Agentur für Arbeit Berlin Süd: 030 5555 77 3366

  • Antragstellung zunächst schriftlich formlos anhand der unten dargestellten Mindestanforderungen an die Meldung.

Das personalisierte Antragsformular wird dann von der Eingangszone zugesandt. Wichtig sind hier so viel Angaben wie möglich, da ein Rückruf aufgrund der fehlenden  Sprachkenntnisse nicht praktikabel ist.

·         Mindestangaben:

  • Vollständiger Name
  •  Geburtsdatum
  • Wohnanschrift
  • Staatsbürgerschaft, Ggf. Aufenthaltsstaus/-titel
  • Ende des Beschäftigungsverhältnisses
  • Beruflicher Lebenslauf der letzten 5 Jahre mit tagesgenauen Daten und Tätigkeit/Arbeitgeber

(Mindestens Versicherungspflichtverhältnisse der letzten 2,5 Jahre)

Nach Möglichkeit:

  • Renten-/Sozialversicherungsnummer
  • Familienstand
  • Kinder / Geburtsdatum des jüngsten Kindes
  •  Telefon/andere Kommunikationswege

An weiteren technischen Lösungen wie die Zuschaltung eines externen Dolmetschers oder die automatisierte Anpassung der Sprache bei der Online-Antragstellung wird von zentraler Seite der Bundesagentur gearbeitet, stehen aber noch nicht zur Verfügung.

Wichtiger Hinweis: Die Zugangskanäle und Regelungen gelten aktuell aufgrund der notwendigen Kontakteinschränkungen vorbehaltlich zukünftiger Änderungen.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: