Bildschirmfoto 2017-10-18 um 15.54.41

NUK Paulsternstraße schließt Anfang November

Print Friendly

 

 

Die Notunterkunft in der Paulsternstraße ist die nächste als prekär eingestufte Notunterkunft, die in Kürze schließt. 

Auch diese Unterkunft in einer eigentlich als Eventhalle gebauten Halle wird nun geschlossen. Die Wohnverhältnisse in derartigen Hallen sind grundsätzlich durch nur unzureichende Raumabtrennungen schwierig und bieten keine Privatsphäre.

Die Paulsternstraße wurde im Anfang 2016 eröffnet und bietet theoretisch 620 Menschen Platz. Real belegt ist die Unterkunft derzeit noch mit ca. 370 Menschen belegt.

Der Umzug ist für den weitaus überwiegenden Teil der Bewohner in die neue Gemeinschaftsunterkunft Buchholzer Straße vorgesehen.

Die genaue Umzugsplanung ist noch nicht abgeschlossen. Ebenso stehen die ganz konkreten Termin noch nicht fest. Vermutlich findet die Auflösung in der ersten Novemberwoche statt. Über die konkreten Details informieren wir noch.

Angedacht ist zudem, die Unterkunft dann zukünftig auch im Rahmen der Kältehilfe zu nutzen, weil der Mietvertrag für die Halle an sich noch bis Ende 2018 läuft.

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: