19260473_1879585815700252_2731417026079669040_n

Brand neben der Unterkunft Colditzstraße – Vorübergehender Umzug

Print Friendly

 

 

Heute Nacht hat es vermutlich als Folge eines Blitzeinschlages in einem Garagenkomplex neben der Unterkunft in der Colditzstraße gebrannt. Das Feuer ist gelöscht, Menschen kamen dabei zum Glück nur leicht zum Schaden.

UPDATE: Ein Umzug konnte zum Glück noch vermieden werden. Die Reparaturen im Gebäude beginnen am Montag.

Die Unterkunft in der Colditzstraße wird von rd. 200 Menschen bewohnt. Die Menschen sind alle in Sicherheit und wurden bereits von der Security noch vor der Feuerwehr auf einen benachbarten Parkplatz evakuiert. Ernsthaft verletzt wurde glücklicherweise  niemand. Dennoch sind einige Menschen mit Rauchvergiftungen vor Ort behandelt worden. Eine stationäre Behandlung scheint wohl nicht notwendig zu sein.

Durch den Einsatz der Feuerwehr bei der Suche nach noch eventuell eingeschlossenen Personen sind jedoch zahlreiche Türen beschädigt worden. Die Feuerwehr öffnet in solchen Fällen verschlossene Türen gewaltsam, um sicher zu sein, dass sich in diesen Räumen keine Menschen mehr befinden.

Daneben gab es starke Rauchentwicklungen, die auch die Unterkunft betrafen. Das Feuer selbst hat nur die  Garagen betroffen.

Die Unterkunft ist deshalb für die nächsten Tage nicht mehr bewohnbar. Die Türen werden repariert oder durch neue ersetzt. Daneben muss durch die Rauchentwicklung länger gelüftet werden.

Die Bewohner werden deshalb bis voraussichtlich Mitte nächster Woche in den Hangars in Tempelhof untergebracht werden müssen. Das LAF ist vor Ort und bespricht dies mit den Menschen. In einigen Fällen ist es durch den Brand möglicherweise auch zu einer Retraumatisierung gekommen. Hier ist weniger eine medizinische als eher eine psychologische Hilfe notwendig. Möglicherweise erhalten diese Menschen deshalb auch Plätze in der Unterkunft An der Urania, die ebenso wie die Colditzstraße von Albatros betreut wird.

Meldungen vom LAF dazu gibt es hier.

 

Foto: LAF

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: