Abschiebungen aus Berlin in 2016 und 2017

Print Friendly

 

 

Aus der kleinen Anfrage S 18 11201 der Abgeordneten Katina Schubert und Hakan Tas (beide Die Linke) gehen die Abschiebungszahlen für Berlin für 2016 hervor.

Hieraus ist auch erkennbar, dass in die Hauptherkunftsländer Syrien, Irak, Iran und Afghanistan keine Menschen in die Heimatländer abgeschoben wurden (Ausnahme: 1 Person in den Irak). Hingegen sind die Abschiebungen nach Albanien, Moldau, Serbien, Bosnien und Kosovo überproportional stark: Fast 1.700 der insgesamt rd. 2.000 Abschiebungen kamen aus diesen fünf Ländern.

 

Hier die Übersichten.

 

Abschiebungen aus Berlin in 2016 nach Monaten (in Drittstaaten extra ausgewiesen)

Staatsangehörigkeit010203040506070809101112Gesamt
Albanien130240796835754723234391
Bosnien54464115302771180150254
Bulgarien2020101100018
Estland0010000000001
Kroatien0010000000001
Griechenland0000000020002
Lettland03021102102012
Litauen12402112222019
Makedonien01011641090023
Moldau0000001416806938208
davon in Drittstaaten0000000100001
Niederlande0010000000001
Kosovo4638181132438434510220379
Polen31148451416038
Rumänien01312103311016
Slowakische Rep.0000000100001
Russland32600025204024
davon in Drittstaaten0100000000001
Türkei07242001140425
Tschechische Rep.0000100000001
Ungarn0010000000001
Ukraine0000001120004
Weißrussland0110010000003
Serbien6330474775575312450100439
Algerien0011100000003
Eritrea0000000200204
davon in Drittstaaten0000000200204
Nigeria1000000000001
Gambia0020000000002
Ghana2000011000015
Mali0100000001002
davon in Drittstaaten0100000000001
Marokko1000000200014
davon in Drittstaaten1000000000012
Burkina Faso0000000000101
davon in Drittstaaten0000000000101
Guinea0000000000011
Somalia1001000002105
davon in Drittstaaten1000000001002
Tunesien0001101011005
Ägypten02400000121111
davon in Drittstaaten02400000121111
Brasilien0000000010102
USA2000000000002
Armenien1120000100005
Afghanistan10110123135523
davon in Drittstaaten10110123135523
Aserbaidschan1010100000003
Georgien0001000000001
Vietnam40111220114219
Irak10211115022420
davon in Drittstaaten10211115022420
Iran0100001000002
davon in Drittstaaten0100001000002
Kasachstan0020000001205
Libanon0000000001102
davon in Drittstaaten0000000001102
Bangladesch0000100100002
Pakistan1040002020009
davon in Drittstaaten1040002020009
Turkmenistan0000000800008
davon in Drittstaaten0000000800088
Syrien40200001103013
davon in Drittstaaten40200001103113
VR China0000000010001
Staatenlos0000000220004
davon in Drittstaaten0000000220004
Ungeklärt20000110033212
davon in Drittstaaten20000010033211
Gesamt20713917592240215218166195137180642.028
davon in Drittstaaten117132127227121813115

Quelle: Ausländerbehörde Berlin

 

Vollziehbar ausreisepflichtige Ausländer in Berlin

Leider werden die Zahlen der Geduldeten dem nicht gegenüber gestellt. „Vollziehbar ausreisepflichtig“ ist zunächst jeder, dessen Asylantrag rechtskräftig abgelehnt wurde. Dennoch können die Menschen Gründe für eine Duldung anführen. Beim Beispiel Afghanistan wird dies besonders deutlich: von 489 vollziehbar ausreisepflichtigen hatten (per abweichendem Stichtag 11.04.2017) 460 eine Duldung.

Daneben besteht in Berlin zwar kein Abschiebestopp für Afghanistan, aber eine Weisungslage, die letztlich seit 2014 nicht mehr zu Abschiebungen (in Heimatland) führte.

 

Ausreisepflichtige Personen im Bundesland Berlin  
Zum StandAnzahlHerkunftsstaaten
31.03.2017
darunter:
11.417
1.458Ungeklärt
1.112Libanon
978Serbien
904Russische Föderation
675Vietnam
624Bosnien und Herzegowina
489Afghanistan
465Türkei
380Kosovo
347Albanien

 

Link zum download der Anfrage

Komplette Anfrage zum Download

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: