Flüchtlingsbürgerämter

Print Friendly

Zum 01.09.2016 eröffnen nun zwei Bürgerämter in Berlin, die alle Aufgaben und Leistungen für Geflüchtete bündeln.

 

 

Flüchtlingsbürgeramt in Mitte

Rathaus Tiergarten
Mathilde-Jacob-Platz 1
10551 Berlin

zuständig für die Unterbringungseinrichtungen in den Bezirken:
Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg, Neukölln, Tempelhof-Schöneberg, Steglitz-Zehlendorf, Pankow, Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg, Reinickendorf, Treptow-Köpenick

Montag 08.00 – 15.00 Uhr
Dienstag 08.00 – 15.00 Uhr
Mittwoch 07.00 – 14.00 Uhr
Donnerstag 11.00 – 18.00 Uhr
Freitag 07.00 – 14.00 Uhr

Darüber hinaus bietet das Flüchtlingsbürgeramt für weitere integrationsfördernde Angelegenheiten besondere Beratungs- und Unterstützungsangebote an. Hierfür bietet der Integrationsbeauftragte in Zusammenarbeit mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Lotsenprojekts „die Brücke“ vor Ort entsprechende Hilfe an.

Flüchtlingsbürgeramt in Charlottenburg-Wilmersdorf

Hohenzollerndamm 177
10713 Berlin

zuständig für die Unterbringungseinrichtungen in den Bezirken:
Charlottenburg-Wilmersdorf und Spandau

Montag 8 – 16 Uhr
Dienstag 11 – 18 Uhr
Mittwoch, 8 – 13 Uhr
Donnerstag 10 – 18 Uhr
Freitag 8 – 14 Uhr

Das besondere Betreuungsangebot, das mit dem Besuch im Flüchtlingsbürgeramt verbunden ist, steht erst ab dem 01. Oktober 2016 in vollem Umfang zur Verfügung.

Schwerpunktaufgaben sind die Erledigung von An-, Ab- und Ummeldeangelegenheiten für Flüchtlinge, die Verlängerung und Ausgabe von Berlinpässen für Flüchtlinge und alle weiteren Bürgeramtsangelegenheiten, die von Flüchtlingen nachgefragt werden können.

Ab 01.10.2016 sind ausschließlich die Flüchtlingsbürgerämter für die Verlängerungen des berlinpass zuständig. Nur die Erstausstellung erfolgt für Flüchtlinge weiterhin durch das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) im Rahmen der Registrierung.

Deshalb können ab 01.10.2016 Verlängerungen des berlinpass nicht mehr durch das LAF vorgenommen werden. Zur Vermeidung unnötiger Vorsprachen für Flüchtlinge bitten wir, diese anlässlich einer nötigen Verlängerung des berlinpass darauf hinzuweisen.

 

Weitere Fragen zur tatsächlichen Zuständigkeit

 

Für wen genau sind die Flüchtlingsbürgerämter zuständig?

Neben der o.g. rein örtlichen Zuordnung der einzelnen Bezirke zu einem der beiden Ämter gilt:

Die örtliche Zuständigkeit bleibt während des gesamten Asylantragsverfahrens erhalten. Sie bleibt auch erhalten bei sog. Statusgewandelten, wenn der Asylantrag abgelehnt wurde, eine Abschiebung oder Ausreise aber nicht möglich ist und eine Duldung erteilt wurde.

Statusgewandelte mit Asylanerkennung gehen in die Zuständigkeit der normalen Bürgerämter über und können das Bürgeramt für die Erledigung ihrer Angelegenheiten frei wählen.

Es ist demnach damit zu rechnen, dass Personen, deren Asylverfahren noch nicht abgeschlossen ist und Personen mit Duldung von anderen Bürgerämtern abgewiesen werden, da das Flüchtlingsbürgeramt im Bezirk Mitte u. a. zur Entlastung der anderen Bürgerämter eingerichtet wurde.

 

Wie macht man einen Termin aus und ist dies notwendig?

Nein, es gibt derzeit keine Möglichkeit zur Online-Buchung. Einfach hingehen, bei Stosszeiten sind natürlich Wartezeiten möglich. Einer Terminvereinbarung bedarf es jedoch nicht.

 

Was ist mit evtl. noch vorhandenen Terminen?

Vorhandene Termine sollten daher abgesagt werden (Stichwort: Entlastung der anderen Bürgerämter) und die Bürgerämter im Bezirk Mitte oder im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf aufgesucht werden.

 

Gibt es inzwischen einen klaren Leistungskatalog, zu dem, was das spezielle Bürgeramt macht und was nicht?

Die angebotenen Dienstleistungen des Flüchtlingsbürgeramtes sind mit denen der anderen Bürgerämter identisch, eben nur vorrangig für den o. a. Personenkreis. Zusätzlich bietet das Flüchtlingsbürgeramt im Bezirk Mitte mit Hilfe von Integrationslotsen/-lotsinnen Unterstützung hinsichtlich der Integration (Aufenthalt, Einbürgerung..), zu staatlichen Leistungen, bei Problemen im Zusammenhang mit dem Ausfüllen von Anträgen und Formularen und bei Sprachproblemen an. Sie arbeiten niedrigschwellig und leisten Sprachmittlung in einfachen Zusammenhängen. Sie sind keine Dolmetscher und Übersetzer. Sie unterstützen die Arbeit der Mitarbeiter des Bürgeramtes. (sprachliche Assistenzfunktion).

 

2 Gedanken zu „Flüchtlingsbürgerämter

  1. Vielen Dank für die zusammengestellten Infos. Aber:
    Es wäre gut, wenn man gleichzeitig auch über die Anschriften der Bürgerämter z.B. Mitte…., Neukölln….. , informiert werden würde

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: