Architektur-Wettbewerb: „Stadt im Wandel – Stadt der Ideen“ – Motto „Zufluchtsuchende Willkommen! Wohnen als Grundrecht für Alle“

Print Friendly

„Stadt im Wandel – Stadt der Ideen“

Wettbewerb 2016
Unter dem Motto „Zufluchtsuchende Willkommen! Wohnen als Grundrecht für Alle“

ruft www.plattformnachwuchsarchitekten.de 2016 wieder alle Kreativen auf, ihre ungebauten, nicht realisierten Entwürfe für Berlin aus den Schubladen und von den Wänden zu holen, die möglichst nicht älter als drei Jahre sind. Gemessen werden die eingereichten Arbeiten an ihrem interdisziplinäre Ansatz und kreativen Potential für die Zukunft der Stadt Berlin.
Mitglieder der Jury sind: Prof. Dr. Andres Lepik, Direktor Architekturmuseum München; Peter Haslinger, Architekt und Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Leibniz Universität Hannover; Yasser Almaamoun, Dipl. Ing. Architektur; Svenn Gleue, plateau landschaftsarchitekten, sowie Anika Kern | Anna-Lena Berger, Preisträger des Wettbewerbs 2015.
Registrierung für den Nachwuchswettbewerb ab sofort formlos mit einer E-Mail an: info@plattformnachwuchsarchitekten.de.

Abgabe der Wettbewerbsarbeiten bis 3. Juni 2016 per E-Mail an: info@plattformnachwuchsarchitekten.de.

Wichtig bei der Abgabe des Entwurfs bzw. der Idee:

Maximal 1 Blatt A2 (Hochformat 42 x 60 cm) als *.pdf (300 dpi), A2.pdf kann frei gestaltet werden, soll aber mit dem Titel Wettbewerb 2016 „Stadt im Wandel – Stadt der Ideen“, sowie mit dem Namen und der Anschrift des Entwurfsverfassers versehen werden.
Wesentliche Kategorien bei der Beurteilung sind:

Aktivierung des Stadtraumes (Kategorie A)
Die Berliner Situation (politisch) auf den Punkt gebracht (Kategorie B)
Ein Architekturvorschlag mit Potential für die Stadt (Kategorie C)

Die prämierten Arbeiten werden in Berlin und / oder an anderen Orten öffentlich ausgestellt.

Link zum Text

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: