Überblick über Fördermittel Integration und Partizipation

Print Friendly

Einleitung

 

Es gibt (endlich!) eine Zusammenstellung über Förderprogramme und -Mittel von EU, Bund und Land Berlin. Die Seite soll laufend aktualisiert werden. Welche Mittel, in welcher Höhe und unter welchen Voraussetzungen zur Verfügung stehen, bleibt dabei erst einmal dahingestellt. Eine gute Idee ist das allemal. Alle folgenden Worte und Infos sind vom Integrationsbeauftragten des Berliner Senats für Integration und Migration. Bitte jeweils auf den aktuellen Stand gucken!! (Daten sind vom 13.04.2016).

 

Übersicht der Förderprogramme im Themenbereich Integration und Partizipation

Jährlich stellen die EU, der Bund und die verschiedenen Senatsverwaltungen des Landes Berlin in erheblichem Umfang Fördermittel für die Integration und Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund zur Verfügung. Zielgruppe der Fördergelder sind zumeist private Projektträger, die damit ihre Arbeit zur Integration von Zuwanderern finanzieren. Der Bereich Sprachförderung gehört dazu, oder vorschulische und schulische Bildung, Ausbildung, Studium und Arbeitsmarkt. Darüber hinaus werden auch ehrenamtliche Aktivitäten und gesellschaftliche Teilhabe gefördert. Andere Initiativen engagieren sich mit Schwerpunkt Stärkung der Demokratie und Schutz vor Diskriminierung und Gewalt.

In unserer Übersicht informieren wir über die Möglichkeiten, Fördermittel im Bereich Integration zu beantragen. Um die Suche nach einzelnen Programmen zu vereinfachen, ist sie in drei Bereiche aufgeschlüsselt:

Aufgelistet sind Informationen zu den einzelnen Programmen, zu Vergabevoraussetzungen und Bewerbungsfristen. Die Informationen sind mit den entsprechenden Internetseiten der Stellen, die die Mittel vergeben, verlinkt. Das PDF mit den Förderprogrammen ermöglicht die Volltextsuche nach bestimmten Stichworten. Der Überblick über die Förderprogramme erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird daher in regelmäßigen Abständen aktualisiert und erweitert (bitte Link zur Quelle benutzen).

 

Förderung aus dem Partizipations- und Integrationsprogramm für die Förderperiode 2016/2017

Das Partizipations- und Integrationsprogramm des Senats ist das für die Berliner Migrantenorganisationen zentrale Förderinstrument. Diese Organisationen sollen befähigt werden, integrationspolitische Vorhaben des Senats umzusetzen. Hierzu gehört insbesondere auch die Förderung der Beratung von Neuzuwanderern, einschließlich geflüchteter Menschen.

Mit dem Förderprogramm werden vor allem Projekte gefördert, die die Organisationen und Netzwerke von Personen mit Migrationshintergrund stärken und zur Erreichung eines der folgenden Ziele beitragen:

  • Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund,
  • Stärkung der politischen Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund und
  • die Etablierung und Weiterentwicklung von herkunftsübergreifenden Kooperationen.

Mit 1,9 Mio. 2016 und 2,0 Mio. € 2017 werden 35 Projekte gefördert. Zusätzlich wird ein weiteres Projekt im Rahmen des Programms über eine Landes-Kofinanzierung zum EU-Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) gefördert.
Im Jahr 2015 gingen insgesamt 109 Bewerbungen mit einem Antragsvolumen in Höhe von rund 11,8 Mio. € für die Förderperiode 2016/17 ein. Die Auswahlkommission, bestehend aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, wählte 36 Projekte von Migrantenselbstorganisationen für eine Förderung aus.

Partizipations- und Integrationsprogramm – Planliste 2016/2017

Partizipations- und Integrationsprogramm – Förderrichtlinien zum Förderprogramm

 

Link zur Quelle (wird laufend aktualisiert)

Quelle: Der Beauftragte des Berliner Senats für Integration und Migration 

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: