Voneinander lernen – richtig helfen: Innovative Lösungen und internationaler Erfahrungsaustausch zur Flüchtlingsarbeit

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 29/04/2016
10:00 - 16:00

0

iCal

Veranstaltungsort
Microsoft Atrium

Kategorien


Eine Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung:

Unterbringung und Sprachkurse, Ausbildung und Jobsuche, Bearbeitung von Traumata und kulturelles Ankommen – mit der Integration von Flüchtlingen steht Deutschland vor großen Herausforderungen. Aber nicht nur Deutschland: Vor allem im Libanon, in Jordanien oder der Türkei erreichen die Flüchtlingszahlen ganz andere Dimensionen, die Rahmenbedingungen sind ungleich schwieriger. Flüchtlingshelfer und internationale Organisationen vor Ort haben seit Jahren enorme Erfahrungen gesammelt und innovative und pragmatische Lösungen entwickelt. Ein Teil davon kann auch für Deutschland nutzbar gemacht werden.
Wie gelingt Flüchtlingsarbeit hier und anderswo? Welche innovativen Lösungen gibt es, um Wege in die Aufnahmegesellschaft, ins Bildungssystem und in den Arbeitsmarkt zu bahnen? Was hilft traumatisierten Flüchtlingen? Wie setzen wir unseren Anspruch einer offenen Gesellschaft praktisch um?
Diskutieren Sie diese Fragen mit Geflüchteten und Politikern, deutschen wie internationalen Experten und Praktikern. Gewinnen Sie dabei neue Impulse und konkrete Lösungsansätze für Ihre haupt- oder ehrenamtliche Arbeit.

u. a. mit:

Kilian Kleinschmidt, Berater des österreichischen Innenministeriums und ehem. UNHCR-Leiter des Flüchtlingslagers Zaatari in Jordanien (2013-2014)
Dr. Joachim Stamp
, Integrationspolitischer Sprecher und stellvertretender Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen
Mirna Kassar, Psychotherapeutin und Beraterin in mehreren internationalen Organisationen, Beirut, Libanon
Hala Taher, Leiterin Fortbildungsprogramme, Queen Rania Teacher Academy, Amman, Jordanien
Markus Kreßler, Leitung der akademischen Abteilung, Kiron Open Higher Education
Abraham van Veen, Leiter der Abteilung Studierendenservice, TU Berlin
Başak Yavçan, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, TOBB University of Economics and Technology, Ankara, Türkei
Jörg Matern, Talent Relationship Management, Siemens AG

 

link zur Anmeldung

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: