Familiennachzug für anerkannte Flüchtlinge – AUSGEBUCHT

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 14/04/2016
18:00 - 21:00

0

iCal

Veranstaltungsort
Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung

Kategorien Keine Kategorien


Ehrenamtliche, die Geflüchtete unterstützen, sind oft einer Vielzahl von Herausforderungen ausgesetzt. Um diesen gut begegnen zu können ist ein solides Grundwissen über das Asylverfahren von großer Bedeutung. Insbesondere das Thema des Familiennachzuges wirft viele Fragen auf.

Wer kann seine Familie nachholen? Wie läuft das Verfahren des Familiennachzuges? Wie können Schutzsuchende mittels Verpflichtungserklärung unterstützt werden? Was bedeuten aktuelle Gesetzesveränderungen wie das Asylpaket II?

Fragen wie diese stehen im Vordergrund der Fortbildung. Ziel ist es, einen Überblick über Ablauf, Begriffe und Akteure im Asylverfahren mit Schwerpunkt Familiennachzug zu vermitteln und aufzuzeigen, wie ehrenamtlich Aktive in den unterschiedlichen Etappen des Asylverfahrens und dem Familiennachzuges unterstützen können.

Die dreistündige Fortbildung richtet sich an Personen/Multiplikatoren, die Basiskenntnisse im Asylverfahren haben und interessiert sind an einem Praxisaustausch zum Thema Familienzusammenführung. Die fortbildung bietet Raum, um einzelne Fallbeispiele zu besprechen.

Datum: 14. April 2016 von 18:00 – 21:00 Uhr

Anmeldung Bitte rechtzeitig und verbindlich anmelden via: puhlmann@bildungswerk-boell.de (Es gibt Plätze für 20 Teilnehmer_innen)

Referent: Manuel Armbruster, Politikwissenschaftler, seit vielen Jahren in der (Zusammen-)Arbeit mit Geflüchteten aktiv. Für die Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant_innen e.V. tätig in der asyl- und aufenthaltsrechtlichen Beratung und Ehrenamtsqualifikation.

Moderation: Dagmar Albrecht, Projektmanagement und Fundraising Joliba e.V.

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: