Tempelhof: Man fliegt wieder – diesmal zum Glück raus aus den Hangars

2-format6001

    Das lange und zähe Warten hat ein Ende: Die Unterkunft in den Hangars in Tempelhof schließt Anfang Dezember, die schon berühmte Containerunterkunft eröffnet dann. Die Geschichte der Flüchtlingsunterkunft auf dem Vorfeld hat nicht nur die aufwendigste Vorgeschichte, weil … Weiterlesen …

Asylrecht? Ende Gelände: Stand der Sondierungen zu Flucht und Migration

lifesaver-933560_640-604x270

    Obergrenze ja oder nein, Nachzug zu subsidiär Geschützten: Neben diesen erkennbar strittigen Punkten ist interessant und auch teilweise schockierend, an welchen Punkten es offenbar Einigkeit gibt oder was darüber hinaus von mancher Partei gefordert wird. Das ist am … Weiterlesen …

BIM bam bum: Eine Geschichte vom Bauen, Umziehen und Scheitern

22366831_1940391752952991_2466163072839607600_n

  Das Rathauses Wilmersdorf als eine der größten Unterkünfte für Geflüchtete in Berlin schließt noch dieses Jahr, voraussichtlich bis Mitte Dezember, was seit ca. März 2017 auch bekannt und beschlossen ist. Unklar ist dabei noch immer der konkrete Zeitpunkt und die Umzugsziele. … Weiterlesen …

Fake-Initiative gibt „Warnhinweise“ zu neuer Flüchtlings-Unterkunft

Bildschirmfoto 2017-11-09 um 19.44.40

  Frauen sollen keine zu kurzen Röcke tragen, Kinder nicht unbeaufsichtigt bleiben. Auf Anzeigen soll man verzichten und den öffentlichen Raum nicht so nutzen wie bisher. Das sagt ein Aushang einer offensichtlich erfundenen Hilfe-Initiative zur neuen Gemeinschaftsunterkunft in der Finckensteinallee … Weiterlesen …

Asylrecht aushebeln & Menschen zurück in Verfolgung schicken: Erster Antrag der AfD im Bundestag

Bildschirmfoto 2017-11-05 um 11.34.42

    Der Bundestag beendet Krieg und Unruhen in Syrien per Beschluss, Deutschland soll ein Abkommen mit Assad schließen, und die Bundesregierung soll rechtsbeugend das Asyl- und Aufenthaltsrecht aushebeln, weil das ja zu lange dauert und das Risiko von Anerkennungen … Weiterlesen …

Kältehilfe: 700 Plätze zum Start, über 1.000 bis Jahresende – so viele wie noch nie

Kältehilfe

    Zum Start der Kältehilfe stehen in Berlin knapp 700 Plätze zur Verfügung, mehr als es die letzten Jahre jeweils waren. Daneben ist jedoch ein Neustart zur Obdachlosigkeit nötig. Im November kommen noch weitere Unterkünfte hinzu: Die ehemaligen Notunterkünfte für … Weiterlesen …

Notunterkunft Alt-Moabit 82 b wird aufgelöst

MUF-Albert-Kuntz-Str-2

  Die Notunterkunft Alt-Moabit 82b wird nun ebenfalls geschlossen. Auszug ist am 07.11. Neue Unterkunft wird die Gemeinschaftsunterkunft (MUF) in Albert-Kuntz-Straße, eine modulare Unterkunft nach dem Senatsentwurf und deshalb in Art und Weise bekannt.Die Albert-Kurtz-Straße ist gerade erst fertiggestellt worden. … Weiterlesen …

Kältehilfe: Notübernachtung Petersburger Straße

    „AWO KIEZ-CAFÉ“ Petersburger Str. 92, 12047 Berlin (Vorderhaus 2. OG) U5 Frankf. Tor, Nähe S5, S7, S75 Warschauer Straße | Tram M10, M21 Tel.: 030/29350556 Fax: 030/29350558 E-Mail: kiez-cafe@awo-spree-wuhle.de Kontaktperson: Frau Stodden Geöffnet: Nov. bis März | täglich … Weiterlesen …

Kältehilfe: Friedrichshain-Kreuzberg Wrangelstraße für wohnungslose Familien

DIAKONIE, NOTUNTERKUNFT FÜR WOHNUNGSLOSE FAMILIEN Wrangelstraße 12, 10097 Berlin (Hinterhof, 1.OG) U8 Kottbusser Tor (19 Min Laufweg), U8 Görlitzer Bahnhof (12 Min Laufweg) | Bus 140 Wrangelstr. (2 Min Laufweg) Tel.: 030/61 07 32 56 Fax.: 030/61 07 32 57 … Weiterlesen …

Kältehilfe: Mitte Notübernachtung Lützowstraße

    AWO KREISVERBAND MITTE, NOTÜBERNACHTUNG JUGENDKULTURZENTRUM PUMPE Lützowstraße 42, 10785 Berlin U1 Kurfürstenstraße, U1/U2/U3/U4-Nollendorfplatz | Bus M 85 bis Lützowstr./Potsdamer Str. oder S 75 bis Zoologischen Garten und um- steigen in Bus 100 bis Lützowplatz. Tel.: 0151/71037037 E-Mail: kaeltehilfe@awo-mitte.de … Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: