Sozialarbeiter/in / Sozialpädagoge/in mit staatlicher Anerkennung

Projektreferent/-in für Schutzkonzepte in Flüchtlingsunterkünften

Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.

Wir suchen ab sofort und zunächst befristet  bis zum 31.Dezember 2018 für die Umsetzung des Projektvorhabens „ Schutz vor Gewalt von Frauen und Kindern in Gemeinschaftsunterkünften“ mit Arbeitsplatz  in der Residenzstr. 90, 13409 Berlin und in der Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in Bad Saarow, Karl-Marx-Damm 59, 15526 Bad Saarow, ein/e

Projektreferent/-in für Schutzkonzepte in Flüchtlingsunterkünften

mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von  100 %


Ihre Aufgaben:

·           Erstellung eines einrichtungsinternen Schutzkonzeptes zum  Schutz  von  Kindern, Jugendlichen und Frauen in allen Bereichen innerhalb der Flüchtlingsunterkunft in enger Abstimmung mit der  Unterkunftsleitung

·         Durchführung einer einrichtungsinternen, partizipativen Risikoanalyse

·         Durchführung einer umfassenden und partizipativen Bestandsaufnahme  der  Bedarfe  von  Kindern, Jugendlichen  und  Frauen

·         Umsetzung und Monitoring des Schutzkonzepts

·         Ansprechperson für die Bewohner und die Mitarbeitenden (der Einrichtung)

·         Unterstützung der Unterkunftsleitung im Umgang mit Gewalt- und Gefährdungssituationen

·         Regelmӓβige Sensibilisierung der Mitarbeitenden (inklusive der Ehrenamtlichen), z.B. durch Schulungen

·         Initiierung der Kooperations- und Netzwerkbildung und Stärkung von lokalen Referenzsystemen

·         Entwicklung einer integrierten Raumplanung und -gestaltung unter Einbeziehung von strukturierten Spielangeboten, Erholung, Bildung, Gesundheit und psychosozialer Unterstützung für Kinder.

·         Beratungstätigkeiten von drei anderen Gemeinschaftsunterkünften für Geflüchtete in Berlin und Brandenburg

Ihre Qualifikation:

Ausbildung als Sozialpädagogin/Sozialpädagoge oder vergleichbare Kompetenzen mit
mindestens zweijähriger Berufserfahrung,
Erfahrung in der Arbeit mit traumatisierten Frauen, Kindern und Familien und im Krisenmanagement,
Erfahrung und Grundkenntnisse in der Gestaltung von Teilhabeprozessen und partizipativem Monitoring,
Interkulturelle Kompetenz,
Kommunikations- und Vernetzungskompetenz, Teamfähigkeit,
Fähigkeit zur Analyse und Ableitung von Maßnahmen
Organisationskompetenz und Bereitschaft, Eigeninitiative zu ergreifen,
Sprachkenntnisse (Arabisch, Farsi, Kurdisch, Dari usw.) wären von Vorteil.
Bereitschaft örtlich flexibel zu arbeiten
Die Zugehörigkeit zu einer christlichen Kirche ist wünschenswert. Eine Identifikation mit den Zielen der Caritas setzen wir voraus.

Was wir bieten:

Vergütung nach den arbeitsvertraglichen Richtlinien des Deutschen Caritasverbandes (AVR) im Geltungsbereich der Regionalkommission Ost
betriebliche Altersversorgung
selbständige, verantwortungsvolle und interessante Tätigkeit
Fortbildung und Supervision

Auskünfte erteilt  Frau Christina Busch – (030) 666 33 1147

 

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung unter der Nummer: 35- 2017 an:

fluechtlingshilfe@caritas-berlin.de

 

Um sich für diesen Job zu bewerben, senden Sie Ihre Unterlagen per E-Mail an fluechtlingshilfe@caritas-berlin.de

Bewerben per Webmail: Gmail / AOL / Yahoo / Outlook

%d Bloggern gefällt das: