Exilland Deutschland?! – Auftaktveranstaltung

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 18/03/2016
17:00 - 22:00

0

iCal

Veranstaltungsort
Tagungswerk Jerusalemkirche

Kategorien Keine Kategorien


 

Exilland Deutschland!?

Auf der Suche nach Sicherheit und Frieden suchen zahlreiche Geflüchtete vermehrt Schutz in Europa. 2015 war das Jahr, in dem erstmals über eine Million Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind. Doch die Fluchtrouten über das Mittelmeer bergen ein enormes Risiko für Leib und Leben. Während Schlepperbanden von der Not der Flüchtlinge profitieren und eine Fluchtökonomie schaffen, sind sich die Mitgliedsländer der EU uneinig, wie durchlässig ihre Grenzen sein sollen und wie eine kontrollierte Aufnahme und Verteilung der Geflüchteten erfolgen kann. Die Zahl der Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen und eine Bleibeperspektive haben, wird hoch bleiben. Infolge dieser Situation stehen vielfältige, gesellschaftliche Veränderungen unweigerlich bevor.

Vor diesem Hintergrund widmet sich die Auftaktveranstaltung „Exilland Deutschland?!“ den zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen und Wandlungsprozessen in Deutschland. Wie wird sich die Stimmung im Land in den kommenden Monaten entwickeln? Ist Deutschland im Begriff sich grundsätzlich zu verändern und dabei gar ein Exilland zu werden? Was bedeutet das konkret und welche Konsequenzen zieht diese Entwicklung nach sich? Welche Rahmenbedingungen herrschen derzeit vor und wie werden sie sich in Zukunft anpassen? Welche Handlungsoptionen gibt es auf der europäischen Ebene? Auf dieser Veranstaltung will sich die Bundeszentrale für politische Bildung in Kooperation mit der Berliner Landeszentrale für politische Bildung diesen Fragen widmen.

 

Ort
Tagungswerk Jerusalemkirche
Lindenstr. 85
10969 Berlin

Für
für interessierte Bürgerinnen und Bürger

Veranstalter
Bundeszentrale für politische Bildung und Berliner Landeszentrale für politische Bildung

Anmeldung
> hier Anmelden

Kontakt
Bundeszentrale für politische Bildung
Sibel Özdemir Yaman
Tel +49 (0)30 254504-436
sibel.oezdemir-yaman@bpb.de

Pressekontakt
Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de

 

Link zur Veranstaltung

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: