#NetzOhneHass – Hass im Netz entgegentreten

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 08/07/2016 - 09/07/2016
9:00 - 18:00

0

iCal

Veranstaltungsort
betahaus

Kategorien


In Sozialen Netzwerken und im Social Web werden Menschen tagtäglich mit einer Vielzahl diskriminierender und abwertender Hassrede, Falschmeldungen und Verschwörungsideologien konfrontiert, die demokratiefeindliche Einstellungen und Verhaltensweisen befördern und verfestigen können.

Ziel der zweitägige Fachtagung „#NetzOhneHass – Hass im Netz entgegentreten“ ist es, Akteuren der außerschulischen Jugendarbeit, Sozialarbeit und politischen Jugendbildung praxisrelevante Hintergrundinformationen zu den Handlungsfeldern der gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit zu vermitteln und in praxisbetonten Workshops Strategien der Gegenrede gegen Gerüchte und Falschmeldungen, Hasspropaganda und Extremismus im Social Web und in Sozialen Netzwerken zu entwickeln. Auf diese Weise sollen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Methoden an die Hand gegeben werden, um Jugendliche dazu zu befähigen Hass im Netz wirksam entgegenzutreten.

Zudem soll die Veranstaltung eine weitere Vernetzung der Akteure untereinander befördern und erfolgreiche Online-„best practice“-Projekte vorstellen. Am Ende der Veranstaltung können im Rahmen des Workshops „How to Social Media“ auch erste Skizzen für Social Web-Projekte der außerschulischen Jugend- und politischen Jugendbildungsarbeit entwickelt werden.

Programm (vorläufige Agenda)

Termin
08.07.2016 bis 09.07.2016

Ort
betahaus
Prinzessinnenstraße 19-20
10969 Berlin

Für
Multiplikatorinnen und Multiplikatoren der außerschulischen Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und politischen Jugendbildung, die bislang noch wenig Erfahrungen mit Projekten im Social Web gesammelt haben.

Veranstalter
Bundeszentrale für politische Bildung und »MESH Collective«

Anmeldung
> hier Anmelden (extern)
Teilnahmegebühr: keine
Anreise- und Übernachtungskosten werden nicht übernommen.

Inklusion
Der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb ist die Inklusivität ihrer Veranstaltungen wichtig. Wir achten in den Vorträgen auf deutliche Darstellungen und Präsentationen. Bitte teilen Sie uns daher mit, falls im Rahmen der Veranstaltungsorganisation besondere Bedürfnisse beispielsweise durch eine eingeschränkte Mobilität oder Behinderungen zu berücksichtigen sind und ob Sie Unterstützung in Anspruch nehmen wollen. Ihre Angaben behandeln wir selbstverständlich vertraulich.

Kontakt
Julia Althoff / Vanessa von Hilchen
MESH Collective / UFA LAB
Mehringdamm 55
10961 Berlin
Tel +49 (0)30 7201 41712
bpb-workshop@meshcollective.de

Kontakt/bpb
Bundeszentrale für politische Bildung
Clemens Stolzenberg
Fachbereich „Zielgruppenspezifische Angebote“
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-220
clemens.stolzenberg@bpb.de

Pressekontakt
Bundeszentrale für politische Bildung
Stabsstelle Kommunikation
Adenauerallee 86
53113 Bonn
Tel +49 (0)228 99515-200
Fax +49 (0)228 99515-293
presse@bpb.de

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: