Offizielle Stellen und Hilfsorganisationen

Johanniter Berlin ASB (Arbeiter-Samariter-Bund) Berlin Deutsches Rotes Kreuz Berlin Flüchtlingsrat Berlin Ärtzekammer Berlin Landesamt Gesundheit und Soziales (LaGeSo) Flüchtlingsrat Brandenburg Pro Asyl

Erstaufnahme für unbegleitete Kinder und Jugendliche

Minderjährige Flüchtlinge, Kinder und Jugendliche, manchmal auch minderjährige Mütter mit ihren Kindern, kommen ohne ihre Eltern – die meisten als sogenannte Selbstmelder. Sie finden in den beiden Einrichtungen: Stiftung zur Förderung Sozialer Dienste (FSD) und Erstaufnahme- und Clearingstelle (EAC) eine erste … Weiterlesen …

unbegleitete (geflüchtete) Kinder und Jugendliche

Das Projekt „auf eigenen Füßen stehen“ für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zwischen Jugendhilfe und Selbstständigkeit des Bundesfachverband Unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge e.V. in Berlin. Clearingstelle für unbegleitete Jungendliche und Kinder   der Stiftung zur Förderung sozialer Dienste (FSD) in Berlin. Wegweiser für … Weiterlesen …

Patenschaften

So kann man Patenschaften übernehmen Die Flüchtlings-Patenschaft beim Kirchenkreis Stadtmitte kostet für eine Woche 63 Euro, für einen Monat 270 Euro (Unterbringung und Versorgung mit dem Allernötigsten: ca. 9 Euro pro Tag). Konto: Kirchenkreis Berlin Stadtmitte, IBAN DE 98 520 … Weiterlesen …

Unterkünfte/Hostels

PRIVATE UNTERKÜNFTE Plattform zur Vermittlung von WG-Zimmern an Flüchtlinge für die Anbieter eines solchen Zimmers. Mensch Mensch Mensch e. V. www.fluechtlinge-willkommen.de Das Evangelische Jugendfürsorgewerk (EJF) Wohnungen oder Zimmer von Privatpersonen an Flüchtlinge. Die Miete zahlt das Land Berlin. Wenn man … Weiterlesen …

Wichtige Info: Hostels und Hotelgutscheine

Freitag, 21. August 2015 // 13:00 Es gibt wohl eine kriminelle Gruppe, die zusammen mit Hostelbetreibern arbeitet. Geflüchteten mit Hostelgutscheinen wird gesagt, sie müssten bis zu 400€ Provision zahlen für ein Hostelzimmer und bis zu 2000€ für eine schäbige Ferienwohnung. … Weiterlesen …

Info: Impfung für Helfer/innen

Helfer, die in direkten Kontakt zu Flüchtlingen treten, sollten zu ihrer eigenen Sicherheit entsprechend „gängige“ Impfungen haben. Dabei ist sicher besser, kein Risiko einzugehen, zumal es anderweitig genug Möglichkeiten für Hilfe und Tätigkeit gibt. Hierzu auch noch ein Link vom … Weiterlesen …

Info: Gesundheitspass „Rote Karte“

Hinweis: Wer Lebensmittel in Verkehr bringt und zubereitet, benötigt eine sog. „Rote Karte“ (Gesundheitspass). Diese kann selbständig beantragt werden. Bitte informiert Euch direkt bei der jeweiligen Initiative (über „Sonderlösungen).

%d Bloggern gefällt das: