Clearingstelle für traumatisierte Flüchtlinge

Alle Informationen zur Clearingstelle für traumatisierte Flüchtlinge, ausgegeben vom LAGeSo: Ein relevanter Anteil der Geflüchteten hat sehr belastende Erfahrungen gemacht oder ist Zeuge von potentiell traumatischen Ereignissen gewesen. Diese Menschen zeigen häufig Symptome von Stress oder psychischen Störungen, deren diagnostische Zuordnung zuweilen schwierig ist. Berlinweit gibt es bis heute keine zentrale Anlaufstelle, an der Patientinnen … Weiterlesen …

Gesundheitskarte: Wechsel der Zuständigkeit LAGeSo zu Jobcenter

Aus einer Anfrage im Abgeordnetenhaus wird ein Detailproblem hinsichtlich der Gesundheitskarte deutlich, das dann auftritt, wenn die Menschen von der Zuständigkeit des LAGeSo (AsylbLG) zum Jobcenter (SGB II) wechseln. Es ändern sich damit nicht nur die zuständigen Ämter/Behörden, sondern auch die Rechtskreise. Folge ist, dass die bisherige Gesundheitskarte nicht mehr gültig ist. Das ist logisch, … Weiterlesen …

Gesundheit und ärztliche Versorgung

GRUNDSÄTZLICHES Solange sich die Flüchtlinge in den Erstaufnahmestellen der Länder aufhalten, obliegt die ärztliche Versorgung den zuständigen Behörden. Dort findet üblicherweise auch die Erstuntersuchung (inkl. Röntgenuntersuchung zum Ausschluss von Tuberkulose) gem. § 62 Asylverfahrensgesetz (AsylVfG) statt. Aufgrund der großen Anzahl der ankommenden Flüchtlinge gibt es hier derzeit häufig Probleme. Sollte der Patient akute Beschwerden, wie … Weiterlesen …

Ärztliche Behandlung noch nicht (vollständig) registrierter Asylsuchender

Diese Regelung gilt ab 01.02.2016 und für die Menschen, die beim LaGeSo gemeldet, aber noch nicht weiter registriert sind. Im Folgenden der Auszug wesentlicher Teile der Pressemitteilung der KV Berlin: Berlin, 28.01.2016. Am gestrigen Mittwoch konnte die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin mit dem Land Berlin erfolgreich eine Vereinbarung abschließen, mit der die KV Berlin unbürokratisch … Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: