Sommerschule 2020 für Berliner SchülerInnen

Print Friendly

Die Sommerschule soll helfen, Lernnachteile auszugleichen und steht für die Willkommensklassen und die Jahrgangsstufen der 1., 2., 7., 8. oder 9. Klasse zur Verfügung.

Was ist die Sommerschule 2020?

Mit der Sommerschule 2020 sollen Lernnachteile ausgeglichen werden, die bei Schülerinnen und Schülern beim Lernen zuhause während der Schulschließungen entstanden sind.

Die Sommerschule ist ein Angebot für Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2019/2020 die Jahrgangsstufe 1, 2, 7, 8 oder 9 oder eine Willkommensklasse besuchen. Die Lerngruppen werden aus maximal acht Schülerinnen und Schülern bestehen. Der wöchentliche Umfang des Angebots beträgt 15 Zeitstunden je Lerngruppe und fokussiert die Kernfächer Mathe, Deutsch und Englisch. Die Lernmaterialien werden bereitgestellt.

(Stand: 19. Mai 2020)

Welcher Schulstoff wird in der Sommerschule vermittelt?

Für die Jugendlichen der Jahrgangsstufen 7 bis 9 soll auf Grundlage individueller Förderpläne, die durch die Lehrkräfte erstellt werden, vorrangig Unterrichtsstoff in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch vermittelt werden. Diese Fächer stellen am Ende der Jahrgangsstufe 10 Prüfungsfächer im Mittleren Schulabschluss dar. Schülerinnen und Schüler aus Willkommensklassen der Oberschulen erhalten neben sprachfördernden Angeboten auf Basis individueller Förderpläne auch Unterricht in den Fächern Mathematik und Englisch.

Für die Kinder der Jahrgangsstufe 1 und 2 sollen täglich mathematische Kompetenzen, Alphabetisierung, Training der Leseflüssigkeit sowie Frühenglisch angeboten werden. Das Lernangebot erfolgt in der Regel in den Stammgrundschulen oder in einer Nachbarschule. Schülerinnen und Schüler aus Willkommensklassen an Grundschulen erhalten neben sprachfördernden Angeboten auf der Grundlage individueller Förderpläne auch Unterricht in mathematischen Kompetenzen.

Zur optimalen Verknüpfung des schulischen Lernens mit der Sommerschule sollen vor und nach den Sommer- und Herbstferien Gespräche zwischen Lehrkräften, Eltern, Schülerinnen und Schülern sowie den Pädagogen der Sommerschule durchgeführt werden.

Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhalten nach Abschluss der Sommerschule ein Zertifikat und die Teilnahme wird auf dem Zeugnis des ersten Halbjahres des Schuljahres 2020/2021 vermerkt.

Wer kann an der Sommerschule 2020 teilnehmen?

An der Sommerschule teilnehmen können Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2019/2020 die Jahrgangsstufe 1, 2, 7, 8 oder 9 besuchen sowie alle Schülerinnen und Schüler aus Willkommensklassen (unabhängig von der Jahrgangsstufe). Primär sollen und können Schülerinnen und Schüler teilnehmen,

  • die durch die Corona-bedingten Schulschließungen beim Lernen benachteiligt waren oder
  • befreit sind von der Zuzahlung für Lernmittel oder
  • anspruchsberechtigt sind nach dem Bildungs- und Teilhabegesetz oder
  • neu in Deutschland sind und Sprachförderbedarf haben.
    Zudem können Kinder, die sich in Vollzeitpflege, Heimerziehung oder im betreuten Wohnen befinden, am Sommerschulprogramm teilnehmen.

Wann findet die Sommerschule statt?

  • Jahrgang 1 bis 2 (3 Stunden täglich)
    • 29. Juni – 17. Juli
    • 20. Juli – 7. August
    • 12. Oktober – 16. Oktober
    • 19. Oktober – 23. Oktoberjeweils von 9-12 Uhr oder von 13-16 Uhr
  • Jahrgang 7 bis 9 (3 Stunden täglich)
    • 29. Juni – 10. Juli
    • 13. Juli – 24. Juli
    • 27. Juli – 7. August
    • 12. Oktober – 23. Oktoberjeweils von 9-12 Uhr oder von 13-16 Uhr

Anmeldung zur Sommerschule 2020

Die Sommerschule 2020 ist für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1, 2 und 7, 8, 9 sowie der Willkommensklassen, eine Anmeldung ist nur auf Empfehlung der Schule und nach Zustimmung der Eltern möglich.

Ist die Teilnahme an der Sommerschule 2020 verpflichtend?

Die Teilnahme am Sommerschulen-Programm erfolgt auf freiwilliger Basis und dient dem Nachholen von Unterrichtsinhalten. Die Schülerinnen und Schüler werden insbesondere von den Klassenleiterinnen und Klassenleitern der Stammschulen für die Teilnahme vorgeschlagen.

Gibt es auch eine Sommerschule für die beruflichen Schulen?

Ja. Benachteiligte Schülerinnen und Schüler an den beruflichen Schulen und Oberstufenzentren können an einem entsprechenden Programm teilnehmen. Insbesondere Schülerinnen und Schüler der aktuellen Willkommens- und IBA-Klassen sollen von dem Programm profitieren.

In den Sommerschulen erhalten die Teilnehmenden Unterstützung in den Kernfächern, in der Entwicklung der beruflichen Handlungskompetenz sowie in der Sprach- und Digitalkompetenz. Zudem soll es Unterstützung beim Übergang in berufliche und weiterbildende Angebote geben.

Die Teilnahme ist freiwillig und efolgt nach Vorschlag durch die Klassenleitungen. Die Sommerschule dient dem Nachholen von Unterrichtsstoff, der während der Schließung der Schulen aufgrund der Corona-Pandemie nicht im Unterricht vermittelt werden konnte.

(Stand: 25. Mai 2020)

Quelle

https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/schrittweise-schuloeffnung/#sommerschule

https://www.tjfbg.de/angebote-in-schulen/sommerschule/

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: