MUF-Albert-Kuntz-Str-2

Neue Betreiber-Ausschreibung vom LAF für acht Unterkünfte

Print Friendly

 

 

Lange angekündigt, lange erwartet: Seit Dezember 2017 sollte es eine weitere Ausschreibung des LAF für Betreiberleistungen geben. Heute ist sie für acht Unterkünfte veröffentlicht worden.

Hier die Übersicht der nun die Eckdaten der Ausschreibung:

 

AdresseBauweiseVertrags-BeginnVertrags-EndeGU-TypVerlängerungs-Optionen?Los Nr.
Buchholzer Straße 110-140Tempohome "alt"15.08.201831.07.20192bis 31.12.2019 bzw 09.10.2020 möglich1
Senftenberger Ring 37-39MUF neu15.08.201814.07.20212nein2
Bäkestrasse 4-6MUF neu01.08.201831.07.20212nein3
Leonorenstrasse 33 B-HMUF neu01.08.201831.07.20211nein4
Chris-Gueffroy-Allee 47-65 / Späthstr. MUF neu15.08.201814.07.20212nein5
Grossbeerenstrasse 34-40Bestand nach Umbau
01.09.201831.08.20211nein6
Niedstrasse 1-2 (Rathaus Friedenau)Bestand nach Umbau in GU01.09.201831..08.20211nein7
Gerlinger Straße 21Tempohome "alt"01.10.201831.07.20192bis 31.12.2.019 bzw 30:06:2020 möglich8

 

Abgabefrist ist der 29.05. 2018, 10 Uhr.

Betreiber können sich auf max. 3 Unterkünfte parallel bewerben.

Offenkundig haben sich zahlreiche Verbesserungen an den noch bei der letzten Ausschreibung kritisierten Forderungen ergeben. Beispielsweise scheint nunmehr keine namentliche und konkrete Benennung von Personal mehr nötig zu sein. Eine Eigenerklärung reicht aus.  Dies ist grundsätzlich erst einmal positiv zu bewerten, denn letztlich sichert ein Unternehmen die Qualität und nicht einzelne Personen (Simpel formuliert: Niemand kauft einen Audi, weil Herr Müller oder Frau Krause das Auto zusammenschraubten).

Hier kommt es nun dann auf die nachgängige Kontrolle durch das LAF an.

Die Unterlagen sind wie üblich umfangreich. Wir werden in den nächsten Tagen noch weiter vergleichen und auch bewerten.

Differenziert wird in den Ausschreibungsunterlagen jedoch bereits jetzt nach einer sog. GU 1 und einer GU 2. Hintergrund sind veränderte Betreuungsschlüssel und Konzepte. Vorgestellt wurden diese in den Facharbeitsgruppen zum Gesamtkonzept. Ebenso wurde hieran jedoch auch Kritik geäußert. Worum es hier geht, berichten wir noch ausführlicher.

Auffällig sind Abweichungen bei der Hausordnung, die wir schon letzte Woche formuliert und an die entsprechenden Stellen weitergaben.

Offen ist auch die Frage, warum nicht alle Unterkünfte ausgeschrieben wurden, die eigentlich nötig gewesen wären, um einen Übergang oder Start zu ermöglichen.

Deshalb: Hier der erste Aufschlag, weitere werden ganz sicher folgen, wenn wir die Zeit zur Analyse hatten. Wichtig erst einmal: Es passiert wieder etwas. Wenn auch viel zu spät. 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: