PeWoBe setzt Bewohner der Bühringstraße vor die Tür

Print Friendly

 

Die Konflikte um die fristlose Kündigung der PeWoBe eskalieren einmal mehr: Die PeWoBe bzw. nun „Berlin Castle“ kündigen offenbar die Vereinbarungen mit dem LAF und drohen damit, per Mittwoch alle Bewohner der Bühringstraße, die sich noch in der Zuständigkeit des LAF befinden, vor die Tür zu setzen.

Deshalb reagiert nun das LAF und wird die von ihm betreuten Bewohner morgen, Dienstag 28.03., umziehen.

Ab 10 Uhr werden Busse zur Verfügung gestellt, die die Bewohner abholen werden, um sie auf andere Unterkünfte zu verteilen. Namentlich genannt sind die Mühlenstraße, die Siverstorpstraße und die Unterkunft in Buch, wobei aber auch andere Unterkünfte wohl genutzt werden müssen.

Im Moment (17 Uhr) informiert das LAF wohl die betroffenen Bewohner und teilt auch mit, wer in welche Unterkunft kommen soll.

Nicht betroffen sind von dieser Aktion offenbar die Bewohner, die bereits ein positiv abgeschlossenes Asylverfahren haben und demzufolge in der Betreuung der Jobcenter sind.

Sofern wir noch ergänzende Informationen erhalten, werden wir hier ergänzen.

 

 

Ein Gedanke zu „PeWoBe setzt Bewohner der Bühringstraße vor die Tür

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: