Lichtenberg: Unterkunft Wartenberger Straße (MUF) soll im September/Oktober 2017 bezogen werden

Print Friendly

 

Aus der Pressemitteilung des Bezirks Lichtenberg:

In der vergangenen Woche hat die Freimachung des Grundstückes Wartenberger Straße 120 für den Bau der geplanten Modularen Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) begonnen. Zuvor wurden im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt die auf dem Gelände lebenden und unter Naturschutz stehenden Zauneindechsen eingefangen und umgesiedelt.

Damit steht dem Baubeginn nichts mehr im Wege. Ende Oktober ist die Einrichtung der Baustelle geplant. Im Anschluss beginnen die bauvorbereitenden Maßnahmen, wie z.B. der Bau des Fundaments. Mit dem Rohbau wird Mitte November begonnen. Dies teilte das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten dem Bezirksamt Lichtenberg mit.

Sofern der Bau nach Plan verläuft, wird für August 2017 mit der Fertigstellung gerechnet. Nach einer mehrwöchigen Einrichtungsphase können dann die bis zu 450 Geflüchteten in den fünfgeschossigen Bau einziehen.

Diese werden dort je nach ihrer persönlichen Situation in Wohngruppen, Doppelzimmern und Einzelzimmern untergebracht. Da die Unterkunft direkt neben den stark befahrenen Bahngleisen liegt, wird eine Schallschutzverglasung eingebaut werden. Wegen der Nähe zur Bahntrasse ist auf dem Grundstück eine dauerhafte Wohnnutzung nicht zulässig.

Deshalb wird die in Fertigbauweise errichtete Unterkunft nach der Nutzung durch Geflüchtete auch wieder abgebaut werden. Wann das sein wird, ist derzeit aber noch unklar und hängt von der Anzahl der künftig nach Deutschland flüchtenden Menschen ab. Die mit dem Bau ebenfalls angelegten Spiel- und Freizeitflächen sollen darüber hinaus soweit wie möglich erhalten bleiben.

Hier die Pläne für die MUF Wartenberg Straße

 

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: