UPDATE: Umzug der NUK Tempelhofer Ufer 18 am 25.06.

Print Friendly

UPDATE (unten)

Am Samstag, 25.06., wird die Notunterkunft Tempelhofer Ufer geplant aufgelöst. Der Umzug erfolgt für Familien in die neue Gemeinschaftsunterkunft Gehrenseestr 99. Alleinreisende Männer werden hingegen in Tempelhof und einer weiteren Unterkunft untergebracht.

Das LKF hat uns mitgeteilt, dass heute eine generelle Information im Tempelhofer Ufer in mehreren Sprachen ausgehängt wurde. Daneben soll es am Donnerstag eine jeweils individuelle Information für jeden Bewohner geben, die die genauen Umzugsdaten enthält und auch die neue Unterkunft benennt.

Die Gehrenseestr. 99 ist nach ersten Informationen eine Gemeinschaftsunterkunft mit überwiegend 3-Zimmer-Appartements, die jeweils über eine Bädereinheit und eine Küche verfügen. Insofern verbessert sich nach erstem Eindruck die Wohnsituation deutlich. Betreiberin ist Albatros.

Unter den rd. 200 Bewohnern sind insgesamt 31 Kinder, von denen 13 zur Schule und 7 in eine Kita gehen. 11 Kinder sind noch unbeschult. Es ist geplant, daß bis zum Schuljahresende die Beschulung in den bisherigen Schulen stattfinden kann und die Kinder hierzu einen Busshuttle erhalten. Nach den Sommerferien sollen sie dann im Umfeld der Gehrenseestr. 99 in die Schule gehen. Hierzu wird noch ein Verfahren entwickelt.

Der Umzug an sich erfolgt am Samstag von 8-18 Uhr mit Bussen, die die Bewohner gemeinsam mit ihrem Gepäck befördern.

Diese Busse können auch gerne von Ehrenamtlichen begleitet werden.

Am Informationstag am Donnerstag und auch am Umzugstag selbst sollen Mitarbeiter von Lageso/BUL, den beiden Betreibern und ebenso Sprachmittler vor Ort sein. Wenn es dazu noch mithelfende und begleitende Ehrenamtliche geben sollte, sind diese gerne gesehen und erwünscht.

Sofern wir neue oder sich nochmals ändernde Informationen erhalten, geben wir diese sofort weiter.

Im Wesentlichen finden wir, daß sich die Unterbringungsqualität für die Familien und den Großteil der Bewohner deutlich verbessert und die Turnhallen-Zeit nun dem Ende zugeht. Problematisch finden wir unverändert die separate Behandlung Alleinreisender Männer. Die noch fehlenden Informationen zu deren Unterbringung reichen wir nach.

 

Update 22.06.:

Inzwischen stehen die Unterkünfte für die Bewohner fest, die nicht in die GUK Gehrenseestr. 99 kommen. Dies sind die folgenden:

Mitte (Kruppstr.16), Reinickendorf (Rue Racine 7) und Tempelhof (Colditzstr. 32 und Flughafen).

Der Umzug nach im Wesentlichen nach Lichtenberg ist deshalb notwendig, weil es in Friedrichshain-Kreuzberg keine freien Plätze in GUK gibt.

Von den 196 Bewohnern insgesamt kommen 101 in die Gehrenseestr. Die anderen 95 werden auf die o.g. anderen Unterkünfte verteilt.

Der Termin zur Übergabe der individuellen Informationen soll am Donnerstag nach 14 Uhr stattfinden. Die genaue Uhrzeit wird noch bekanntgegeben.

Zu diesem Termin werden auch Mitarbeiter von Tamaja, Betreiberin der Hangars in Tempelhof, dabei sein und auch über diese Unterkunft im Detail informieren.

Zur Gehrenseestr. haben wir noch folgende Informationen erhalten:

– die Gemeinschaftsunterkunft befindet sich in einem Wohnhaus in einem Wohngebiet
– es gibt abgeschlossene Wohneinheiten mit Bad und Küche
– es gibt 1-Zimmer-, 2-Zimmer- und 3-Zimmer-Wohnungen in guter bis hoher Wohnqualität
– die wenigen großen Wohnungen sind für Familien mit bis zu 7 Personen geeignet
– die Wohnungen liegen oberhalb des Erdgeschosses, Fahrstuhl ist vorhanden

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: