Berliner Tafel – Lebensmittelausgabe

Print Friendly

Lebensmittel-Ausgabe an Bedürftige, also Hartz IV-Empfänger, Arbeitslose, Rentner mit geringen Renten, aber auch Flüchtlinge. Die Ausgabe erfolgt nach der zuständigen Postleitzahl. Alles Weitere dazu hier:

LAIB und SEELE, eine Aktion des Berliner Tafel e.V., der Kirchen und des rbb, gibt Lebensmittel an Bedürftige aus. Bedürftig ist, wer das Existenzminimum nicht überschreitet. Leistungen nach dem Asylbewerber-Leistungsgesetz liegen unterhalb des Existenzminimums, so dass eine Bedürftigkeit vorliegt.

Die LAIB und SEELE-Ausgabestellen haben Zuständigkeitsbereiche, die sich nach der Postleitzahl des Wohnortes richten.
Welche Ausgabestelle zuständig ist erfahren Sie auf der Internetseite

http://www.berliner-tafel.de/laib-und-seele/

wo Sie die Postleitzahl der potentiellen Kunden eingeben können und sehen, wo und wann die Ausgabe stattfindet.

In der Ausgabestelle ist ein Einkommensnachweis zur Prüfung der Bedürftigkeit und ein Wohnort- bzw. Unterbringungsnachweis zur Prüfung der Zuständigkeit notwendig.

2 Gedanken zu „Berliner Tafel – Lebensmittelausgabe

  1. Ich bin von Brandenburg nach Berlin gezogen,Friedrichsfelde.Da ich nur 800 euro Altersrente bekomme,bin ich auf eine Tafel angewiesen,bitte eine günstige Stelle angeben ,da ich 80% Schwerbeschädigt bin.
    mit freundl.Grüßen Fr.Röenicke

    renateroenicke@yahoo.de

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: