Wichtige Info: Hostels und Hotelgutscheine

Print Friendly

Freitag, 21. August 2015 // 13:00

Es gibt wohl eine kriminelle Gruppe, die zusammen mit Hostelbetreibern arbeitet. Geflüchteten mit Hostelgutscheinen wird gesagt, sie müssten bis zu 400€ Provision zahlen für ein Hostelzimmer und bis zu 2000€ für eine schäbige Ferienwohnung. Diese Provision teilen sich diese kriminellen Gruppen mit den Hostelbetreibern. Wir müssen davon ausgehen, dass auch vorm LaGeSo Leute sind, die versuchen die Situation der Geflüchteten auszunutzen und von ihnen Provision zu kassieren. Daher unsere Bitte, haltet die Augen und Ohren auf und informiert uns sofort, wenn ihr jemanden seht, der von Geflüchteten Geld nehmen will für eine Unterkunft. Bitte informiert die Gefüchteten, dass sie niemandem Geld für eine Unterkunft geben sollen. Danke!!!

via Anne Georgi in „Karlshorst hilft

11908591_945898115471277_7395486921186091845_o

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: